Ostergruß der Pfarrei St. Nikolaus auf der Hardt

Liebe Mitglieder!

Wer hätte an Neujahr gedacht, dass wir dieses Jahr Ostern ohne Gottesdienste feiern müssen.

Zur Fastenzeit passen die Einschränkungen zum Teil: Es ist ruhiger als sonst, sodass man sich besinnen kann. Der Konsum ist etwas eingeschränkt. Wir werden uns bewusst, dass vieles nicht so selbstverständlich ist, wie man sich eingebildet hat. Ja, unsere Gesundheit und unser Leben sind bedroht.  Grund genug, über das Leben nachzudenken.

Zu Osternstimmung  passt die Situation gar nicht. Deshalb sollen die Osterglocken links oben an das aufwachende Leben im Frühling erinnern. Die Kerze rechts oben verweist auf das Osterlicht: Die Auferstehung Christi hat den Tod besiegt, der Tod ist nicht das Ende.

Ich hoffe, dass dieses Osterlicht euch Hoffnung und Stärke gibt, die Zeit der Coronakrise zu bestehen.  Das Osterlicht möge auch unsere ökumenische Arbeit wieder zum Leben erwecken. Gerade in der Osterzeit müssen wir auf einige ökumenische Veranstaltungen verzichten. Wenn die Zeit der Einschränkungen vorbei ist, können wir nach und nach  wieder die ökumenischen Begegnungen aufleben lassen.

Euch allen und der ganzen evangelischen Gemeinde wünsche ich ein gesegnetes Osterfest

Hugo Bechter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.