Hervorgehoben

Gottesdienst feiern

In Zeiten, die anders sind als gewöhnt, feiern wir anders Gottesdienst.

Anders, aber wir feiern. In der Ferien jeweils abwechselnd in den Bezirken. Große Veranstaltungen wie im vergangenen Jahr dürfen wir leider nicht feiern. Aber die Gottesdienste in den Ferien wollen wir auch so zu etwas Besonderem machen. Lassen Sie sich überraschen. Weitere Informationen zur Sommerkirche finden Sie weiter unten auf dieser Internetseite.

Die geistlichen Impulse aus der Coronazeit und weitere Gottesdienste finden Sie hier: Hier geht es weiter zu den Videos

Gottesdienst „unterm Baum“

Am 2. August fand der Gottesdienst vor der Friedenskirche statt. Alle waren froh, daß das Wetter mitspielte. Und so wurde kräftig gesungen, was allen Besucherinnen und Besuchern in den letzten Wochen gefehlt hatte. Von „Geh aus mein Herz“ über „Sonne der Gerechtigkeit“ bis hin zu „Wie ein Lachen, wie ein Vogelflug“ sang die Gottesdienstgemeinde kräftig mit. Zwei Kanons wurden in vier Gruppen gesungen. Hier geht es zum Facebook-Beitrag.

Grüße aus Hünxe statt gemeinsamer Gottesdienst

Altar mit GottesdienstbesucherInnen an der Lippe

Liebe Gahlener*innen,

an diesem Wochenende hätten wir zum Ferienstart als Kirchengemeinden Gahlen und Hünxe gemeinsam Open-Air-Gottesdienst gefeiert. Wie so vieles andere, ist dies im Augenblick leider nicht möglich.
In den letzten Wochen und Monaten konnte man merken, wie wichtig es ist sich nicht aus dem Blick zu verlieren – das gilt auch für uns als evangelische Christ*innen in der Region.

Einen herzlichen Sommergruß aus der Nachbarschaft sende ich Ihnen daher aus Hünxe.
Im nächsten Jahr geht es mit dem gemeinsamen Gottesdienst auf ein Neues.
Wir freuen uns! J Pfarrerin Hanna Maas aus Hünxe-Dorf und ich wünschen Ihnen gesegnete und erholsame Sommertage! Nutzen Sie die Auszeiten, die sich bieten – im Kleinen, wie im Großen und bleiben Sie behütet.

Ihr Mirko Lipski-Reinhardt, Pfarrer in Bruckhausen

Statt Konfirmation gab`s `ne Tüte

Am Sonntag hätten wir auf der Hardt Konfirmation gefeiert. Leider mußte diese abgesagt werden. Stattdessen haben sich Gunda Keil und Reinhard Harfst auf ihre Räder geschwungen und haben den Konfirmandinnen und Konfirmanden eine Überraschungstüte vorbeigebracht. In der Tüte fanden die „Konfies“ den neuen Gemeindebrief, ein Puzzle, etwas Süßes und einen Brief mit guten Wünschen.

Minecraft und Kirche? Das geht?

Auch wenn die diesjährige TenSing-Show abgesagt werden musste, wird zu Hause virtuell weiter gewerkelt und musiziert.So haben die TenSinger ein kurzes Video erstellt, das die Wartezeit bis zum nächsten „realen“ Treffen verkürzen soll. Dieses wollten wir Ihnen nicht vorenthalten. Tipp: Zu Beginn können Sie eine „virtuelle“ Friedenskirche sehen.  Etwas „blockig“, aber durchaus zu erkennen. Allerdings sind wir keine Gemeinde von Quadratschädeln, dies liegt am Programm! Viel Spaß.